Firefox auch für IE „optimierte“ Webseiten nutzen

Es gibt sie noch, die Webseiten, die nur mit einem Internet Explorer (IE) richtig zu nutzen sind. Insbesondere einige ältere Datenbanken im Netz (und noch öfters firmeninterne Datenbanken) lassen sich nur mit dem IE richtig bedienen.

Da es extrem lästig ist, immer zwei Browser nutzen zu müssen und die Vorteile des Firefox im allgemeinen Weballtag gegenüber dem Internet Explorer für mich deutlich überwiegen, bin ich bei der Suche nach Abhilfe auf die Firefox-Erweiterung IE-Tab gestoßen, die es ermöglicht innerhalb des Firefox einzelne Tabs mit der IE-Engine zu öffnen.

Jetzt muss ich den Browser nicht mehr wechseln sondern kann mit zwei Klicks (–> RM Kontextmenü –> LM „View Pag in IE Tab“) jede Seite direkt auch im Internet Explorer-Modus anschauen.

Richtig praktisch wird das dann vor allem, wenn man in den Optionen der Erweiterung bestimmte Webseiten von vorne herein nur im Internet Explorer-modus öffnen lässt. Dann muss man nicht einmal mehr die zwei Klicks aufwenden, sondern die betreffenden Webseiten werden in Zukunft immer automatisch im Internet Explorer-Modus geöffnet.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Firefox und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *